Herzliche Gratulation - die Bilder sind einfach sensationell!
Christoph und Gaby von Eynatten


Die Malerei von Burghard Hüdig ist nicht rein expressionistisch zu bezeichnen.
Sie ist ausdruckstark und verwendet moderne Formelemente. Der Franzose
Tapie, ein Kunstkritiker, hat diese Malerei als informelle Kunst bezeichnet.
Er stellt die Formenlosigkeit gegen die geometrische Abstraktion, die er wiederum in figurative verwandelt. Sein künstlerischer Weg verlief bisher von Actionpainting über die Abstraktion und das Informel zum Expressionismus.
Man darf gespannt sein, was sich noch so alles entwickelt.
Regine Haug, Kunstkritikerin